Aktuelles

Bildergebnis für advent bilder
 
Schneeflöckchen tanzen leise vom Himmel hernieder,
es ist die Zeit der schönen Weihnachtslieder.
 
 
Glühwein, Plätzchen, Weihnachtsbaum,
die Kälte stört da kaum.
Wahr werden die Träume vieler Leut,
Freut euch, nun ist es so weit!
Es ist passiert, jedes Jahr erneut,
Advent ist und bald Weihnachtszeit.
 
 
 
Wir freuen uns, die heilige Messe am 2. Weihnachtstag in der St. Antoniuskirche Iseringhausen
musikalisch mitzugestalten.
 
 
 
 
 
Weihnachten im Sauerland
 
Deutsche Erstausstrahlung: So 26.11.2017 WDR
 

Glühwein im Winterwald, festliche Musik tief unter der Erde und Tannenbäume in Bio-Qualität: In der Weihnachtszeit gibt es viel zu entdecken im Sauerland. Tamina Kallert macht sich auf ins Land der tausend Berge und lässt sich von der fröhlichen Stimmung vor historischen Kulissen verzaubern: beim Willinger Wintermärchen, beim Adventsingen vor dem Soester Dom und bei den Turmbläsern in Arnsberg. Sie trifft den Nikolaus, lernt typische Bräuche wie das „Sauerlän-der Wurstsingen“ kennen, begegnet niederländischen Weihnachtsfreuden in Winterberg und erklimmt die 338 Stufen der „Himmelstreppe“ in Meschede. In der Dechenhöhle macht Tamina Kallert zusammen mit Reiner Hänsch, dem Leadsänger der legendären Rockgruppe „Zoff“, von der das berühmte „Sauerlandlied“ stammt, einen musikalischen Rundgang durch die unterirdi-schen Konzerthallen. Und in Eversberg begleitet sie auf ihrer Geige die Gruppe „Twersbraken“ bei ihrem Weihnachtsprogramm. Unterstützung bekommt sie in Attendorn: WDR-Moderatorin Anne Willmes stellt ihren Heimatort samt Bratapfelkuchen und Adventssingen vor. Winterberg: Weihnachtsfeier mit Pannenkoeken Zum Leidwesen aller Skifreunde ist das Land der tausend Berge im Dezember meist noch grün. Also behilft man sich mit Kunstschnee – auf dem 837 Meter hohen Ettelsberg in Willingen ebenso wie in Winterberg, dem Lieblings-Wintersportort der Niederländer. Hier trifft Tamina Kal-lert Feriengäste aus dem Nachbarland, die im tiefsten Sauerland typisch niederländische Weih-nachten feiern – Pannenkoeken (Pfannkuchen) inklusive. Weihnachtlicher Mittelalter-Markt in Soest Im Mittelalter gehörte Soest zu den bedeutendsten Handelsstädten Europas, heute schmückt sich die alte Handelsstadt am Hellweg mit einem der größten Weihnachtsmärkte in NRW. Tami-na Kallert taucht ein in das bunte Treiben rund um den Dom, probiert „Soester Sandstein“, be-staunt die „Westfälsche Krippe“ und besucht die „Kleiderschneiderei Mittelalter“, wo Gewandun-gen für den Mittelaltermarkt und die Historienaufführung „Soester Fehde“ genäht werden. Moderatorin Anne Willmes zeigt „ihr“ Attendorn WDR-Moderatorin Anne Willmes bummelt durch ihre Heimatstadt Attendorn, besucht eine Senfmühle, kostet den Bratapfelkuchen in ihrem Lieblingscafé und hört beim Adventssingen vor der Erlöserkirche zu. In Drolshagen lauscht sie gemeinsam mit Tamina Kallert 20 Chören aus der Umgebung, die sich spontan zu einem Weihnachtskonzert zusammengefunden haben. (Text: WDR)

 

 

 

 

 

 

 

 

Matinee Cantare & Mangiare

 

Am Sonntag, dem 1. Oktober konnten sich die Zuhörer im St. Clemenshaus einmal rundum verwöhnen lassen. Denn der Frauenchor Cantare Iseringhausen hatte zu einer musikalisch-kulinarischen Matinee geladen. Neben internationalen Hörgenüssen gab es auch jede Menge kulinarische Leckerbissen aus aller Welt. Eine entsprechende Weinkarte rundete das Menue wunderbar ab. Auch das Clemenshaus selber war mit landestypischen Accessoires dekoriert worden damit auch das Auge während der Vorträge auf Reisen gehen konnte.

 

    

 

 

                            

 

          

 

Als auf der Bühne Greensleeves erklang, konnte man Shortbread Fingers aus Schottland genießen, bei For the Beauty of the Earth zu herzhaften Muffins und frisch zubereiteten Gurkensandwiches aus England greifen und dazu einen kühlen deutschen Perlwein genießen oder einen südafrikanischen Rotwein. Es gab leckere Köttbullar und Lachswindbeutel aus Schweden, selbstgebackenes Knäckebrot Suomi aus Finnland, afrikanische Dattelkekse und Malva, einen südafrikanischen Kuchen. Es wurden frische Laugenstangen und Obatzter aus Österreich gereicht, gefüllte Eier und Sajtos Pogácsa aus Ungarn und viele verschiedene, köstliche Dips.

Ein Höhepunkt des Konzerts war Gabriellas Song aus dem Film „Wie im Himmel“ mit Nadine Bender als Solistin, die so hingebungsvoll sang, dass das Publikum davon tief berührt war.

 

            

 

 

     

 

Gesanglich unterstützt wurde der Frauenchor von der Chorgemeinschaft Veischedetal, die ebenfalls von Musikdirektor Maurizio Quaremba geleitet wird. Die Sänger brachten ebenso traditionelle Lieder, wie Tebje Pojem und Londonderry Air zu Gehör, als auch zeitgenössiche Lieder wie „Frauen sind anders“ und das beschwingte „Rote Lippen soll man küssen“ Viel Humor bewiesen die Männer mit ihrer Zugabe als sie das Lied von den „Alten Säcken“ sangen. Das Publikum dankte auch ihnen mit langanhaltendem Applaus.

Mit „Ihr von Morgen“ von Udo Jürgens, „Eine Neue Liebe ist wie ein neues Leben“ und der Zugabe „Adiemus“ von Karl Jenkins hatten die Sängerinnen auch noch drei Uraufführungen im Gepäck, die beim Publikum gut ankamen und nach einem Abstecher nach Finnland, Österreich und Ungarn für eine sanfte und beschwingte Landung in der Heimat sorgten.

Beiden Chören gelang es, die Zuhörer für eine Weile dem Alltag zu entführen und mit auf eine unterhaltsame Reise um die Welt zu nehmen. Das Publikum dankte mit reichlich Applaus. Trotz des schönen Wetters blieben viele noch eine Weile im Clemenshaus um dieses wirklich gelungene Konzert der Sinne noch ein bisschen nachklingen zu lassen.

 

 

 

 

 

Gehen Sie mit uns auf die Reise!!

Wir freuen uns  auf musikalisch - kulinarische Leckerbissen mit Ihnen rund um die Welt.

 

 

 

 

 

 

Jahreshauptversammlung des Frauenchors Cantare Iseringhausen

2016 war das Jahr voll bepackt mit Terminen.

In unserer Jahreshauptversammlung blickten wir darum sehr zufrieden auf das vergangene Jahr zurück. Besondere Höhepunkte waren dabei 3 Konzerttermine:

Das Benefiz-Konzert für Weihnachten im Schuhkarton, das Konzert der Meisterchöre 2015 und das Adventskonzert in der heimischen Kirche, das den stimmungsvollen Abschluss dieses ereignisreichen Jahres bildete.

Auch im neuen Jahr ist der Terminkalender schon wieder gut gefüllt. So freuen wir uns auf Freundschaftssingen, das Stadtsängerfest, die Gestaltung von Gottesdiensten, eine feierliche Weihnachtsmesse und ganz besonders auf ein Konzert, welches der Frauenchor für den Herbst vorbereitet.

Eine Wanderung und eine Offene Probe sind ebenfalls wieder geplant.

In diesem Jahr standen die 2. Vorsitzende, die Schriftführerin und 2 Kassenprüferinnen zur Wahl. Monika Kolodzij und Silvia Schneider stellten sich für das Amt der Kassenrüferinnen zur Verfügung. 2. Vorsitzende bleibt weiterhin Petra Valperz, die einstimmig in ihrem Amt bestätigt wurde.

Neu im Vorstand ist Lindi Viedenz-Pfeifer, die sich das Amt der Schriftführerin/Öffentlichkeitsarbeit nun mit Maria Schneider teilt.

Von insgesamt 39 Proben im letzten Jahr haben Daniela Ackerschott und Anja Koslowski je nur ein einziges Mal gefehlt. Marlies Feldmann und Petra Valperz waren bei allen Proben anwesend. Für diese tolle Leistung bedankte sich der Chor jeweils mit einem kleinen Präsent.

Frauen, die Lust haben mitzusingen, sind jederzeit herzlich willkommen die Proben immer donnerstags ab 18.15 Uhr im

         Vereinshaus unverbindlich zu besuchen.

 

 

 

 

 

 

 

Adventskonzert 2016 in Iseringhausen

Zu einem stimmungsvollen Adventskonzert hatten die Chöre und zwei Ensembles des Musikzuges Iseringhausen am 4. Adventssonntag geladen und viele waren der Einladung gefolgt.

Eröffnet wurde das Konzert mit „Dezemberträume“ von Rolf Zuckowski durch den Kinder- und Jugendchor ColourKids unter der Leitung von Silvia Mohaupt. Die jungen Sängerinnen und Sänger zogen zum Teil mit Laternen feierlich in die vollbesetzte St. Antoniuskirche ein und stimmten mit Volker Rosins „Kommt alle mit“ und „Bald ist Weihnachten“ schon zauberhaft und anrührend auf das bevorstehende Weihnachtsfest ein.

Auch der Männergesangverein (Leitung Elisabeth Alfes-Blömer) hatte ein bewegendes Repertoire einstudiert: „Lebe deinen Traum“, das wunderschöne „Vater unser“ von Hanne Haller und „Jedes Jahr zur Weihnachtszeit, bei dem Tobias Ackerschott die Männer gekonnt auf dem Cajón begleitete. Zu Herzen ging dann auch besonders das Lied „Jedes Kind braucht einen Engel“,  welches der Männerchor mit einigen Kindern der ColourKids vortrug.

Das Saxophon-Quartett des Musikzuges brachte anschließend jazzige und swingende Rhythmen in das Konzert und begeisterte das Publikum mit „Carol oft the bells“ und „Merry Christmas“, ebenso wie mit „Let it go“ aus dem Disney-Film „Die Eiskönigin“.

Die Oldies der ColourKids zeigten im Anschluss, dass sie tatsächlich schon die Alten Hasen des Kinder- und Jugendchores sind und präsentierten mit „Zünd ein Licht an“ und „Die Welt wird schöner zur Weihnachtszeit“ souverän ihr Können. Mit besonders viel Applaus bedacht wurde das "Adiemus" von Karl Jenkins, das 12 Jungen und Mädchen mit Unterstützung von 6 weiteren Kindern aus dem Iseringhauser Grund, vortrugen. Emma Bender, Emily Berghof, Alexander Bonrath, Clara Feldmann und Marlene Mohaupt begeisterten mit ihren schönen Stimmen jeweils bei ihren Solopassagen.

Besonders schön war es, dass die jungen Sänger von Anna-Lena Jahn an der Querflöte, Tim Sondermann und Lias Stracke an Trommel und Bonga, allesamt junge Nachwuchsmusiker des Musikzuges, begleitet wurden.

Durch das Hornoktett des Musikzuges unter der Leitung von Matthias Reißner klangen wunderschön getragene Lieder wie der „Abendsegen“ von Engelbert Humperndinck, „Wachet auf“ von Johann Sebastian Bach und „The Rose“ von Amanda McBroom durch die Kirche und stimmte mit „Es ist ein Ros entsprungen“ wiederum gekonnt auf das bevorstehende Weihnachtsfest ein.

Den stimmgewaltigen Abschluss bildete der Frauenchor Cantare (Leitung Maurizio Quaremba) und schlug mit „Transeamus usque bethlehem“, „Es blüh´n drei Rosen auf einem Zweig“ „Stille Zeit“ von Kristina Bach, „O holy night“ und „Ich schenk Dir einen Schutzengel“ einen weiten musikalischen Bogen aus traditionellen und zeitgenössischen Liedern. Wunderbar abgerundet wurde das feierliche Konzert durch Meinolf Schuppert an der Orgel, der sowohl den Frauenchor am Piano begleitete als auch zwischen den einzelnen Vorträgen virtuos musikalisch überleitete.

Zum festlichen Ausklang stimmten alle zusammen in das bekannte Adventslied „Macht hoch die Tür, die Tor macht weit“ ein.

Danach waren alle herzlich eingeladen, diesen schönen Konzertnachmittag im liebevoll adventlich geschmückten Pfarrheim gemütlich nachklingen zu lassen.

 

 

 

 

 

 

 

Am 05.11.2016 singen wir in der DGH Germinghausen beim " Konzert der Meisterchöre "

 

 

 

 

 

Frauenchor Cantare Iseringhausen lädt zur

Offenen Probe

 

Reinkommen, Platz nehmen, mitmachen…

 

Wer sich schon immer gefragt hat, wie eine Probe abläuft oder wer einfach mal reinschnuppern möchte, hat jetzt ganz unverbindlich die Gelegenheit dazu.

 

Nach dem Motto:

 

„Einsam sind wir Töne, gemeinsam sind wir ein Lied“ (Ya Beppo)

 

lädt der Frauenchor Cantare Iseringhausen alle interessierten Frauen herzlich zu einer Offenen Probe am Donnerstag,

den 08.09.2016 ins Vereinshaus nach Iseringhausen ein.

 

Beginn ist um 18.15 Uhr

 

Musik ist Genuss!

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

I